Autor: |Veröffentlicht am 05. Mai 2017|Aktualisiert am 09. September 2019

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zum 20. Seminar des Arbeitskreises Benignes Prostatasyndrom der Akademie der Deutschen Urologen nach München einladen.

Wie in den vorangegangenen Seminaren werden wir uns schwerpunktmäßig mit Fragen aus der täglichen Praxis befassen. Das benigne Prostatasyndrom stellt, wie Sie wissen, ein „Schwergewicht“ in unserer täglichen Arbeit dar, wird aber bei vielen Veranstaltungen oder Kongressen nicht entsprechend gewürdigt.
Daher befassen wir uns mit praktischen Fragen zur Diagnostik und der modernen Therapie dieses Krankheitsbildes. In diesem Zusammenhang wird uns Herr Prof. Bachmann aus Basel als Klinischer Leiter der europaweiten, sogenannten Goliath-Studie zum Vergleich der TUR-Prostata mit der Laser-Vaporisation die aktuellen Daten präsentieren.
Daneben wollen wir aber auch mit zwei „State-of-the-Art“ Vorträgen von den Kollegen Prof. Gschwend und Prof. Stief zum Thema Prostatakarzinom über den Tellerrand blicken.

Es erwartet Sie also ein für Praxis und Klinik gleichermaßen interessanter Tag. Auf Ihre hoffentlich zahlreiche und aktive Teilnahme am 20. Seminar des AK Benignes Prostatasyndrom in München freuen wir uns sehr.

Prof. Dr. med. Klaus Höfner
Vorsitzender des AK BPS

Prof. Dr. med. Oliver Reich
Wissenschaftliche Leitung

PD Dr. med. Christian Gratzke
AK BPS und Gastgeber