Autor: |Veröffentlicht am 08. Mai 2017|Aktualisiert am 09. September 2019
08.30 UhrRegistrierung, Gespräche mit der Industrie, Frühstückskaffe
I. BPS: Nutzen- und Evidenzbewertung, Neue S2e-Leitlinien
Moderation: K. Höfner, R. Berges
09.00 UhrBegrüßung und Einleitung
R. Berges
09.05 UhrDiagnostik, Normalwerte und Risikoprofile
M. Oelke
09.25 UhrMedikamentöse Monotherapie
M.C. Michel
09.40 UhrMedikamentöse Kombinationstherapie
K. Dreikorn
09.55 UhrDiskussion
10.05 UhrPrimär und sekundär ablative instrumentelle Therapie
O. Reich
10.25 UhrUrolift, ein neues minimal invasives Therapieverfahren für die
ambulante Versorgung

J. Zumbé
10:35 UhrDiskussion
10:45 UhrKaffeepause / Industrieausstellung
II. Versorgung von BPS-Patienten zwischen Leitlinienempfehlung und Budget
Moderation: M. Oelke, O. Reich
11.30 UhrLL-Umsetzung:SOPs in der Praxis unter Budgetbedingungen
C. Tschuschke
11.45 UhrLL-Umsetzung:SOPs in der Klinik unter Budgetbedingungen
R. Muschter
12.00 UhrWie wichtig sind BPS-Versorgungsdaten?
R. Berges
12.15 UhrMethoden der Nutzenbewertung in der Urologie
P. T. Sawicki
12.40 UhrGBA-Beschluss zu nichtmedikamentösen Therapieverfahren:
Was ist jetzt noch möglich?

K. Höfner
12.55 UhrRandomisierte, prospektive multizentrische Studie zur Nutzenbewertung
operativer Therapieverfahren bei BPS

R. Berges, K. Höfner, P.T. Sawicki
III. ROUND TABLE
Moderation: R. Muschter, K. Dreikorn
13.10 UhrAMNOG, AQUA, GBA, IQWiG: Wohin geht unsere BPS-Versorgung?
R. Berges, K. Höfner, K.-U. Köhrmann, M.C. Michel, M. Oelke, O. Reich, P.T. Sawicki,
C. Tschuschke, J. Zumbé
14:00 UhrLernerfolgskontrolle
14.30 UhrEnde der Veranstaltung / Ausgabe der Zertifikate *)
Mittagsimbiss

*) Diese Veranstaltung gilt als Prostataspezifische Fortbildung i. S. des DVPZ-Zertifikats