Autor: |Veröffentlicht am 12. Mai 2017|Aktualisiert am 31. August 2020
8:30 Uhr Registrierung, Gespräche mit der Industrie, Frühstückskaffee
9:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer K. Höfner, C. TschuschkeDie Prostata im Zentrum?Moderation: R. Berges, C. Tschuschke
9:05 UhrWas kann ein Zentrum leisten?L. Hertle
9:20 UhrDas BPS im stationären SektorS. Madersbacher
9:35 UhrDas BPS im ambulanten Sektor. Wer macht was?R. BergesNeues zur Diagnostik und Therapie des BPSModeration: R. Muschter, U. Laval
9:50 UhrDiagnostik des BPS im GrenzbereichM. Oelke
10:00 UhrPharmakotherapie im GrenzbereichM. C. Michel
10:10 UhrDie Alternativen zur TURP I TUMT & Co im EBM 2000 plusW. Rulf
10:25 UhrDie Alternativen zur TURP II Grünes oder rotes Licht?R. Muschter
10:40 UhrDie Alternativen zur TURP III PLFT - TUMT: eine reale Alternative zur TURP?U. Tunn
10:50 UhrFazit: Das BPS: Ein Fall für die integrierte Versorgung?C. Tschuschke
11:00 UhrDas BPS-Verfahren beim Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - Stand der DingeK. Höfner
11:05 Uhr Diskussion
11:15 Uhr Pause
12:00 Uhr Verleihung des MSD-Stipendiums Entwicklungspotential der LeitlinienModeration: K. Dreikorn, M. C. Michel
12:10 UhrOveractive bladder und BPSK. Höfner
12:30 UhrBPS und PCA. Welche Rolle spielt das PSA?A. Semjonow
12:50 UhrKomplementäre und alternative Medizin (CAM) in der UrologieK. Dreikorn
13:10 Uhr Schlussbemerkungen
13:20 Uhr Mittagsimbiss